Nach ESC-Absage Mehrheit steht weiter hinter Xavier Naidoo

Nachdem der NDR Xavier Naidoo das Ticket zum ESC 2016 wieder weggenommen hatte, gibt die Mehrheit der Deutschen dem Mannheimer jedoch weiter Rückendeckung.

 

Der Sänger Xavier Naidoo (44, "Dieser Weg") musste in den letzten Wochen einiges durchleben. Der NDR hatte den gebürtigen Mannheimer als Vertretung für Deutschland beim ESC 2016 ausgewählt. Nach diversen Protesten machte der Sender diese Entscheidung allerdings wieder rückgängig. Naidoo wurde von vielen Seiten Homophobie und rechte Tendenzen vorgeworfen.

Doch laut einer repräsentativen Umfrage von "mingle-Trend" ist die Mehrheit von 56 Prozent der Deutschen dafür, dass Naidoo unser Land weiterhin beim ESC 2016 vertreten soll. Er bekommt also auch Rückendeckung von der Bevölkerung, nachdem sich schon prominente Persönlichkeiten wie Til Schweiger, Herbert Grönemeyer oder Michael Mittermeier öffentlich auf seine Seite gestellt haben.

 

 

0 Kommentare