Nach Dschungelcamp-Aus Helena Fürst: Ex-Mann stellt Anzeige

Nach dem Auszug hält wieder die harte Realität Einzug: Der Ex-Mann von Helena Fürst hat Anzeige gestellt. Der Grund: Die gemeinsame Tochter ist mit in Australien.

 

Das riecht nach Ärger für Helena Fürst (41) nach ihrem Aus beim Dschungelcamp. Ihr Ex-Mann Cafer Fürst (38) bestätigte laut "Bild"-Zeitung gegenüber "RTL Explosiv", dass er Strafanzeige gegen Helena gestellt habe. Dort behauptet er, dass er nichts davon wusste, dass die gemeinsame Tochter Xenia (4) mit nach Australien gereist ist. "Ich ging davon aus, dass meine Tochter irgendwo gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer Oma in Berlin ist", sagte Cafer Fürst demnach im Interview.

Darauf angesprochen, erwiderte Helena nach ihrer Rauswahl im Dschungelcamp der "Bild"-Zeitung: "Ich werde mir das ansehen." Sie könne aber sagen, dass das so nicht richtig sei: "Ich habe Vollmachten, ich kann meine Tochter mitnehmen, wohin ich möchte." Was ihr Ex-Mann erzähle, sei "Schmarrn".

 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading