Nach DNA-Analyse Geldbeutel-Dieb gefunden

Der Dieb angelte den Geldbeutel der Frau aus dem Auto (Symbolfoto). Foto: dpa

Vor einem Jahr angelt ein Dieb die Handtasche einer Frau durchs geöffnete Autofenster und klaut den Geldbeutel. Mit einem DNA-Abgleich wurde der Dieb jetzt gefunden.

 

Thalkirchen - Am Dienstag, den 18. Juni, zwischen 8.45 Uhr und 11.45 Uhr, parkte eine 55-jährige Frau ihr Auto in der Zentralländstraße am Fahrbahnrand. Sie verschloss das Fahrzeug, ließ jedoch das Fahrerfenster einen Spalt offen. Auf dem Beifahrersitz lag zu diesem Zeitpunkt ihre Handtasche, in der auch ihr Geldbeutel war. Ein zunächst unbekannter Täter klaute die Geldbörse, nachdem er die Handtasche offensichtlich mit einem Hilfsmittel aus dem Pkw herausangelte.

Die Handtasche wurde von der 55- Jährigen bei ihrer Rückkehr auf dem Fahrersitz liegend vorgefunden. Am Auto, an dem sich augenscheinlich eindeutige Tatspuren befanden, wurde eine Spurensicherung durchgeführt. Hierbei konnten an der Fensterkante des Fahrerfensters auswertbare humanbiologische Spuren gesichert werden, die sich nach Auswertung auf eine unbekannte männliche Person zurückführen ließen.

Ein daraufhin durchgeführter Spurenabgleich in der DNAAnalyse- Datei des Bayerischen Landeskriminalamtes führte zu einem Treffer. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 41-Jährigen aus München. In seiner Vernehmung wollte sich der Tatverdächtige nicht zu den Vorwürfen äußern.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading