Nach Aygüns Verbannung Guillermo Vallori: "Hoffe, dass er zurückkommt"

Wünscht sich eine Rückkehr Necat Aygüns: Guillermo Vallori. Foto: Rauchensteiner/AK

Nach Necat Aygüns Verbannung in die U21 wünscht sich sein früherer Partner in der Innenverteidigung eine Rückkehr.

 
München - Sie sind Sitznachbarn in der Kabine und waren schon nach kurzer Zeit ein starkes Duo – nicht nur auf dem Platz. Nach dem Rauswurf von Necat Aygün, der von nun an nur noch in der U21 zum Einsatz kommen wird, muss Vallori nun ohne den 33-Jährigen auskommen. „Es war für mich sehr überraschend. Necat ist ein super Typ und ich hoffe, dass er zurückkommt zu uns“, sagte Vallori. „Seit meinem ersten Probetraining verstehen wir uns perfekt, für mich wäre so eine Nachricht ein Schock.“
Am Mittwoch war Aygün in der Kabine und teilte der Mannschaft die Entscheidung von Trainer Alexander Schmidt mit. Ab Freitag wird er bei der U21 mittrainieren.
 

3 Kommentare