Musiker meldet Privatinsolvenz an Rapper 50 Cent ist pleite

Rapper 50 Cent ist eigenen Angaben zufolge blank Foto: Greg Allen/Invision/AP

Das nennt man wohl Timing: Gerade erst wurde 50 Cent von einem Gericht zu einer Geldstrafe von fünf Millionen Dollar verurteilt. Und jetzt meldet der Rapper Privatinsolvenz an.

 

Sein Name ist Programm: Rapper 50 Cent (40, "In Da Club") ist nach eigenen Angaben vollkommen pleite. Das berichtet das Promi-Portal "Page Six". Demnach hat der Rapper, dessen bürgerlicher Name Curtis Jackson ist, am Montag Privatinsolvenz angemeldet - drei Tage nachdem ein Gericht ihn in einem Prozess um ein Sex-Tape zu fünf Millionen Dollar Schadensersatz verurteilt hatte.

Am Freitag legte eine Jury ihm Strafe auf, weil er ein privates Sex-Video von Lastonia Leviston online veröffentlicht haben soll. Nach dem Urteil sollte 50 Cent nun einen Nachweis über sein Vermögen und sein Einkommen der vergangenen fünf Jahre vorlegen, damit weitere Geldstrafen ermittelt werden könnten.

Stattdessen erklärt sich der erfolgreiche Rapper nun insolvent. Den Papieren zufolge soll er zwar ein Vermögen zwischen 10 und 50 Millionen US-Dollar besitzen, jedoch Schulden in gleicher Höhe haben. Schon im Mai hatte 50 Cent "Page Six" zufolge einen Insolvenzantrag über seine Box-Promotions-Firma gestellt, um dem Sex-Video-Prozess zu entgehen. Der Richter entschied jedoch, dass der Prozess weitergehen müsse und drohte dem Rapper Strafmaßnahmen an.

 

0 Kommentare