Musik-Stars in neuer Casting-Show "Rising Star" auf RTL: Anastacia und Sasha fordern Bohlen heraus

In Sachen Casting-Shows kann in Deutschland immer noch niemand Dieter Bohlen und "DSDS" das Wasser reichen. Ausgerechnet RTL will jetzt aber starke Konkurrenz ins Feld schicken: Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, sollen die Popstars Anastacia, Sasha und Gentleman künftig in der Show "Rising Star" casten.

 

Berlin - Casting und große Stars - das muss dem Fernsehpublikum ja gefallen. Meint zumindest RTL: Der Kölner Sender setzt für seine neue Sendung "Rising Star" offenbar auf geballte Star-Power. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll die Jury der App-Show mit gleich mehreren Musikgrößen besetzt werden. Chef der Juroren wird demnach Popstar Sasha (42, "Good News On A Bad Day"). Unterstützung soll er angeblich von der Reggae-Größe Gentleman (39, "You Remember") erhalten - und von einem echten internationalen Star: Anastacia ("Stupid Little Things").

Die 45 Jahre alte Sängerin macht sich laut dem Blatt sogar besondere Mühe für ihren Ausflug ins hiesige Fernsehen. Sie lerne derzeit extra Deutsch, heißt es. Womöglich sollte TV-Juroren-Titan Dieter Bohlen diese Entwicklungen im Auge behalten. Starten soll die Show angeblich Ende des Sommers.

Allerdings könnte ein wenig Extra-Einsatz auch nötig sein, um die Show zum Erfolg zu machen. Denn erst kürzlich ist bei ProSieben die ähnlich gestrickte Sendung "Keep Your Light Shining" schmachvoll eingestellt worden. Dort, wie auch bei "Rising Star" sollten die Zuschauer per App die Entscheidungen treffen. Und auch im Ausland hat RTLs neue Show nicht nur glorreich abgeschnitten. Wie "digitalfernsehen.de" berichtet, hat die Sendung unlängst bei ihrem USA-Start ein eher mittelmäßiges Ergebnis von fünf Millionen Zuschauern eingefahren.

Gespannt sein dürfen die Zuschauer also. Landen Sasha, Anastacia und Co. einen neuen Hit - oder sind die Deutschen einfach app-müde? Zumindest Sasha war unlängst erfolgreich unterwegs: Mit der VOX-Sendung "Sing meinen Song", sang sich der Ende der 90er zum Star aufgestiegene Musiker wieder in die Ohren vieler Zuschauer.

 

0 Kommentare