Musik-Stars auf Tour Live im April: Justin Timberlake, Andreas Kümmert und Lykke Li

Justin Timberlake hat die Fans im Griff - im April kommt er nach Deutschland Foto: Robb D. Cohen/Invision/AP

Ein Top-Star des internationalen Pop begibt sich im April nach Deutschland: Justin Timberlake beehrt Köln und Berlin mit Auftritten. Auch die schwedische Sängerin Lykke Li zeigt sich auf deutschen Bühnen - und "The Voice"-Star Andreas Kümmert geht auf die lange ersehnte große Tour.

 

Justin Timberlake

Angefangen hat er einmal als Mitglied bei der Boygroup *NSYNC - mittlerweile zählt Justin Timberlake zu den großen, seriösen Stars des internationalen Pop-Business. Und wenn der Meister kommt, lassen sich die Fans nicht lange bitten. Besonders geehrt dürfen sich die Kölner fühlen: Sie beehrt Timberlake - wie schon zuvor Kollegin Beyoncé - mit gleich zwei Auftritten. Anfang Mai folgt ein Konzert in Hamburg.

20.4. Köln (Lanxess Arena) +++ 22.4. Köln (Lanxess Arena) +++ 24.4. Berlin (O2 World) +++ 4.5. Hamburg (O2 World)

Andreas Kümmert

Als es im Dezember auf "The Voice"-Tour ging, ließ der eigenwillige Shooting-Star Andreas Kümmert die Fans noch ein wenig zappeln. Dafür spart er nun, anders als Timberlake, nicht mit Gastspielen. In 14 Städten dürfen sich die Musikfreunde im April von seinen Live-Qualitäten überzeugen.

11.4. Kaiserslautern (Kammgarn) +++ 12.4. Lichtenfels (Stadthalle) +++ 13.4. Würzburg (Posthalle) +++ 15.4. Köln (Live Music Hall) +++ 16.4. Osnabrück (Rosenhof) +++ 17.4. Berlin (Postbahnhof) +++ 18.4. Hamburg (Große Freiheit) +++ 20.4. Dortmund (FZW) +++ 22.4. Stuttgart (LKA) +++ 23.4. München (Muffathalle) +++ 25.4. Dresden (Schlachthof) +++ 26.4. Leipzig (Haus Auensee) +++ 27.4. Hannover (Capitol) +++ 28.4. Frankfurt (Batschkapp)

Lykke Li

Mit dem Song "I Follow Rivers" hat Schwedens smarte Zuckerstimme Lykke Li Deutschland im Jahr 2011 nachhaltig beeindruckt. Das neue Album "I Never Learn" soll nun auch in voller Länge die Charts entern. Ein kluger Schachzug, pünktlich vor dem Release Anfang Mai einige - sicher bezaubernde - Konzerte zu spielen.

29.4. Berlin (Astra) +++ 30.4. München (Kesselhaus) +++ 2.5. Köln (E-Werk)

Casper

Niemanden mehr überzeugen muss hingegen Casper. Der unprätentiöse Rapper dreht vielmehr eine Ehrenrunde. Nach seiner ausverkauften Tour durch die Metropolen und das eigens besungene "Hinterland" im März setzt es nun Zusatzkonzerte. Aber Vorsicht: Für die Auftritte in Hamburg und Berlin sind bereits (wieder) alle Tickets über den Tresen gegangen.

3.4. Köln (Lanxess Arena) +++ 4.4. Berlin (Max-Schmeling-Halle) +++ 5.4. Bremen (Halle 7) +++ 7.4. LUX-Esch-Alzette (Rockhal) +++ 8.4. München (Zenith) +++ 11.4. Rostock (Stadthalle) +++ 12.4. Dresden (Messe Dresden) +++ 19.4. Hamburg (Sporthalle) +++ 20.4. Würzburg (s.Oliver Arena)

Adel Tawil

Auch Adel Tawil hat seinen Preis schon eingeheimst: Ende März gab es in Berlin den Echo für den ehemaligen Ich + Ich-Sänger. Dieser Art gestärkt geht es nun in den zweiten Teil seiner Tour durch die großen Hallen des Landes.

1.4. Köln (Lanxess Arena) +++ 3.4. Hamburg (O2 World) +++ 4.4. Oberhausen (König-Pilsener-Arena) +++ 5.4. Nürnberg (Arena) +++ 7.4. Leipzig (Arena) +++ 8.4. Chemnitz (Messehalle) +++ 9.4. Saarbrücken (Saarlandhalle) + 11.4. Frankfurt am Main (Festhalle) +++ 12.4. Erfurt (Messehalle) +++ 13.4. Halle/Westf. (Gerry Weber Stadion)

Judith Holofernes

Wir sind Helden machen Pause - Sängerin Judith Holofernes kann das Musizieren trotzdem nicht lassen. Zuletzt arg gestresst vom Popstarleben hat sie neue Kräfte gesammelt. Und kehrt nun mit dem Album "Ein leichtes Schwert" auf die Bühnen zurück. Freunde ihrer Hauptband werden sicher auch hier glücklich.

2.4. Bremen (Schlachthof) +++ 3.4. Dortmund (FZW) +++ 4.4. Hannover (Capitol) +++ 6.4. Dresden (Beatpol) +++ 7.4. Leipzig (Werk 2) +++ 9.4. A-Wien (Arena) +++ 10.4. A-Graz (PPC) +++ 11.4. München (Theaterfabrik) +++ 12.4. Heidelberg (Halle 02) +++ 14.4. Stuttgart (Theaterhaus) +++ 15.4. Frankfurt am Main (Batschkapp) +++ 16.4. Bielefeld (Ringlokschuppen) +++ 17.4. Köln (Gloria) +++ 19.4. Hamburg (Docks) +++ 20.4. Berlin (Astra)

Kaiser Chiefs

Die große Indie-Rock-Welle ist abgeflaut - nur die Kaiser Chiefs haben immer noch Oberwasser. Mit ihrem Album "Education, Education, Education & War" tun sie im April das, was sie am besten können: Direkt von der Bühne den gitarrenschwangeren Soundtrack zur Party reichen.

9.4. München (Olympiahalle) +++ 10.4. Nürnberg (Arena) +++ 11.4. Berlin (Kesselhaus) +++ 13.4. Hannover (Capitol) +++ 15.4. A-Graz (Stadthalle) +++ 16.4. A-Salzburg (Arena) +++ 17.4. A-Wien (Stadthalle)

Olli Schulz

Olli Schulz hat zuletzt einen großen Karrieresprung geschafft - allerdings im Fernsehen, mit der Show "Schulz in the Box" und nicht in seinem angestammten Metier als Songwriter. Dass Schulz von tiefgründig bis amüsant alle Spielarten des Gitarren-Metiers beherrscht, zeigt er im April, mit voller Bandbesetzung, bei diesen Terminen:

2.4. Würzburg (Posthalle) +++ 3.4. Augsburg (Kantine) +++ 4.4. Kaiserslautern (Kammgarn) +++ 5.4. Schaffhausen (Kammgarn) +++ 6.4. Düsseldorf (Zakk)

Mimi and the Mad Noise Factory

Zusammen mit der Mad Noise Factory steht eine Sängerin mit berühmtem Vater auf der Bühne: "Mimi" ist die Tochter Marius Müller-Westernhagens. Hinter diesem Attribut will sie sich aber nicht verstecken. Sprechen soll stattdessen auch auf der Bühne satter Pop mit sehr klaren Indie-Anleihen. In Berlin und Hannover gibt es Mimi & The Mad Noise Factory im schlüssigen Paket mit den Kaiser Chiefs.

5.4. Hamburg (Indra) +++ 6.4. Berlin (Privatclub) +++ 8.4. Köln (Studio 672) +++ 9.4. Frankfurt am Main (Nachtleben) +++ 10.4. München (Ampère) +++ 11.4. Berlin Kesselhaus - mit den Kaiser Chiefs) +++ 12.4. Stuttgart (Das Cann) +++ 13.4. Hannover (Capitol - mit den Kaiser Chiefs)

EF

Die Band EF zählt zu den feinsten Vertretern Schwedens im Post-Rock-Genre: Seit mehr als zehn Jahren sind die Göteborger dabei. Und erzählen in auch schon einmal 15 Minuten langen Songgebilden große Geschichten und reißen mit sattem Gitarreneinsatz oder zarten Instrumentalpassagen zuverlässig alle Mauern ein.

19.4. Köln (Underground) +++ 21.4. CH-Zürich (Alte Kaserne) +++ 22.4. München (Strom) +++ 23.4. Frankfurt am Main (Nachtleben) +++ 24.4. Bielefeld (Forum)

Aktuelle Hits hören Sie auch gratis bei deluxemusic.tv!

 

0 Kommentare