Muffatwerk "Lubomyr Melnyk": Der Prophet kommt zum Piano

Fast andächtig am Klavier: Lubomyr Melnyk. Foto: facebook/Lubomyr Melnyk

Der "Prophet des Pianos" Lubomyr Melnyk spielt in seiner Geburtsstadt München.

 

Lubomyr Melnyk wird auch „Prophet des Pianos“ genannt und schaut mit seinem grauen Rauschebart tatsächlich ein wenig wie ein Verkünder bedeutsamer Botschaften aus.

Die beschränken sich aber gewöhnlich auf den ausgereckten Zeigefinger. Lubomyr Melnyk nimmt lieber alle zehn Finger her und lässt sie unglaublich flink über die Pianotasten tanzen. Mit dem heuer erschienenen Solo-Album „Illirion“ kommt der ukrainisch-kanadische Komponist jetzt auch nach München – wo er übrigens im Dezember 1948 in einem Flüchtlingslager geboren wurde.


Zellstraße 4 / 20,30 Uhr / Tickets 33,45 Euro

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading