Münchner Verwaltungsposse Der Kiesgrubenstreit im Forst Kasten

Der Streit um den Besuch des Forst Kasten wird zur Verwaltungsposse. Foto: Wikipedia, Gras-Ober

Die Frage, ob Grüne den Wald besuchen dürfen, oder doch lieber nicht, gerät zur Posse.

 

München - Als wäre die Causa nicht schon kompliziert genug: Im Münchner Westen zwischen Planegg und Neuried kämpfen die Bürger für ihren Erholungswald Forst Kasten, dem in Kürze ein brutaler Kahlschlag droht.

Das Areal gehört der Heiliggeistspital-Stiftung (verwaltet vom Sozialreferat der Stadt München), die – weil sie Einnahmen braucht – dort großflächig Kies abbauen will. Der Stadtrat, der darüber zu entscheiden hat, befindet sich in dem Dilemma, den Stiftungszweck (Einnahmen) erfüllen zu müssen. Andererseits: In Zeiten der Klimadebatte und mitten im Wahlkampf etliche Hektar Wald vor den Toren Münchens abholzen? Kommt nicht gut an beim Bürger. Das Thema wurde im Dezember vertagt – auf die Zeit nach der Kommunalwahl.

Als Grünen-Stadtrat Herbert Danner nun bei der städtischen Forstverwaltung (die dem CSU-geführten Kommunalreferat untersteht) anfragte, ob er als Forst-Verwaltungsbeirat samt seiner Fraktion und einem Forst-Experten den Wald begehen dürfe, "um sich ein Bild zu machen", bremste man ihn aus: Fachliche Begleitung gebe es nur für Danner selbst, seine Grünen-Fraktion dürfe aber nicht mit.

Kommunalreferat rudert zurück

Am Donnerstag dann, als Danner das erbost öffentlich machte, ruderte das Kommunalreferat zurück: Man sei gar nicht zuständig, zuständig sei doch die Stiftung im SPD-geführten Sozialreferat.

Das hat am Freitag nun dort für Verärgerung gesorgt. Weshalb das Sozialreferat nun "in eigener Sache" mitteilt: "Die Angelegenheit wurde (...) bisher ausschließlich zuständigkeitshalber vom Kommunalreferat behandelt." Und: Herr Danner und die Grünen-Fraktion seien von der Stiftungsverwaltung "gerne zu einer Begehung" eingeladen. Nun, man wird sehen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading