Münchner helfen 2012 AZ-Gala mit Konstantin Wecker und Dieter Hildebrandt

Zum Schluss seines Auftritts verlässt Konstantin Wecker die Bühne und singt direkt im Publikum – einer der Höhepunkte des Gala-Abends. Foto: Petra Schramek

Bei der ausverkauften Benefizveranstaltung treten Hochkaräter der Musik- und Kabarettszene ohne Gage auf –  8000 Euro gehen an die AZ-Spendenaktion „Münchner helfen“

 

Lachen, schwelgen, träumen – es war ein durch und durch genussvoller Abend, den die Besucher der AZ-Benefizgala am Donnerstag im ausverkauften Lustspielhaus miterlebten. Dafür sorgten die hochkarätigen Künstler, die das Publikum mit ihrem Wortwitz beglückten. Oder mit ihrer Musik berührten.

Und das Beste daran: Jeder, der eine Karte für die Gala gekauft hatte, tat damit auch noch etwas Gutes. Denn der Reinerlös der Veranstaltung geht an die AZ-Aktion „Münchner helfen“. Die hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in finanzieller Not zu unterstützen: „München hat auch eine Schattenseite – viele Menschen leben hier in Armut“, sagte AZ-Chefredakteur Arno Makowsky zu Beginn der Benefiz-Gala. Er führte gemeinsam mit AZ-Kulturchef Volker Isfort durch den Abend.

Allein durch den Ticketverkauf gingen 8000 Euro ein. Möglich gemacht haben das die Künstler, die auf ihre Gage verzichten. Und Till Hofmann, der sein Lustspielhaus zur Verfügung stellte. Dafür bedanken wir uns herzlich. Danke sagen wir auch an alle Spender: Heuer sind schon fast 23000 Euro eingegangen.

Bis Weihnachten werden wir weiter über Menschen berichten, die Hilfe brauchen. Je mittwochs und samstags geht es um ihre Lebensgeschichten.

 

0 Kommentare