"Münchens hässlichster Platz" Eine Schande für Obersendling

Der Ratzingerplatz in Obersendling: Hier stinkt's, findet AZ-Leser Karl Hirsch. Foto: Karl Hirsch

Oberirdisch ist der Ratzingerplatz bereits traurig und völlig heruntergekommen. In seiner Unterführung wird's noch schlimmer. 

 

Sendling - Seit über zwanzig Jahren liegt nun der vormals verkehrstechnisch voll erschlossene Ratzingerplatz als "Münchens hässlichster Platz" bei uns im Münchner Süden.

Ist der Anblick schon oberirdisch mehr als traurig und völlig heruntergekommen, so sollten Neugierige mal die Passage durch die Fußgängerunterführung erkunden, welche unter dem Platz liegt. Nicht nur, dass die Unterführung nur mittels Treppen zu erreichen ist, sondern die Unterführung ist völlig verdreckt. Es stinkt erbärmlich - es handelt sich um die reinste Toilettenanlage!

Scheinbar scheuen viele Bürger die nicht minder ekligen Toilettenanlagen im U-Bahnbereich an der Haltestelle Aidenbachstraße. Hier ist die Stadt München dringend aufgerufen, Sorge dafür zu tragen, dass speziell die Fußgängerunterführung regelmäßig gründlich gereinigt wird.

Wir wollen nicht nochmal zwanzig Jahre mit solch einer Kloake leben!

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading