München Vergewaltigung verhindert: Couragierter Passant greift ein

Der mutmaßliche Täter: nach diesem Mann sucht die Polizei Foto: Polizei

MÜNCHEN - Sein Glied war zu sehen und er küsste sie gegen ihren Willen. Eine 23-Jährige wurde Opfer eines sexuellen Übergriffs. Doch ein Unbekannter kam ihr zur Hilfe. Die Polizei sucht den Täter (Bild) und den Retter.

 

Die junge Frau wird ihrem Retter wohl ewig dankbar sein. Am Samstag, 30. Januar, gegen 23 Uhr stieg die 23-jährige Münchnerin an der U-Bahnstation Harthof aus und wollte nach Hause laufen.

Kurz nachdem sie den Bahnhof verlassen hatte, geschah es. Ein unbekannter Mann,der ihr wahrscheinlich vom Bahnhof aus folgte, hielt sie plötzlich fest und küsste sie gegen ihren Willen. Der Täter hatte während der ganzen Zeit seine Hose geöffnet und sein Penis war zu sehen. Ob der Mann bereits mit ihr aus der U-Bahn stieg, ist nicht geklärt.

Doch die Münchnerin hatte Glück im Unglück. Ein Passant, der ebenfalls aus der U-Bahn kam, eilte ihr zu Hilfe und verhinderte somit Schlimmeres. Der zudringliche Täter verschwand, als der zweite Mann der jungen Frau zu Hilfe kam. Der Passant begleitete die junge Dame sogar noch nach Hause. Doch wer er ist, ist bis jetzt unklar.

Jetzt sucht die Polizei nicht nur den Täter, sondern auch den hilfsbereiten Retter.

Zeugenaufruf

Der hilfsbereite Passant wird von der 23-Jährigen Frau alsdunkelhäutig beschrieben. Er wird gebeten, sich bei dernächsten Polizeidienstelle zu melden.

Weitere Personen, die sachdienliche Hinweise geben können,werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München,Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderenPolizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Täterbeschreibung:Männlich, ca. 170 cm groß, schlank, ca. 30 Jahre alt, dunkle,kurze Haare; bekleidet mit dunkler Jacke (Outdoor/Trekking),sprach deutsch.

 

0 Kommentare