München Touristen kiffen vor Polizeipräsidium

Marihuana-Konsum (Symbolbild) Foto: dapd

Dümmer als die Polizei erlaubt. Ausgerechnet in der Augustinerstraße vor dem Dom ließen sich drei Ausländer zum Marihuana-Rauchen nieder - vor den Augen der Beamten.

 

München - Ausgerechnet neben dem Polizeipräsidium haben sich am Dienstag drei Touristen aus Schweden und Mexiko in der Münchener Innenstadt zum gemeinsamen Joint-Rauchen niedergelassen. Dabei wurden die 19 und 20 Jahre alten Männer allerdings von Beamten des Kriminaldauerdienstes beobachtet, teilte das Polizeipräsidium München am Mittwoch mit.

Bei einer Kontrolle fanden die Beamten drei weitere ungerauchte Joints sowie weiteres Marihuana im Hotelzimmer des Trios. Die jungen Männer gaben an, den Stoff in Amsterdam gekauft zu haben. Sie müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

 

6 Kommentare