München Sex-Attacke im U-Bahnhof

Illustration Foto: fib/GS

MÜNCHEN - Sexueller Übergriff auf eine 36-Jährige im U-Bahnhof Karl-Preis-Platz. Ein unbekannter Mann hielt die Frau fest, griff unter ihre Kleider, wollte nicht von ihr ablassen. Durch lautes Schreien konnte das Opfer seinen Peiniger schließlich in die Flucht schlagen. Die Polizei fahndet nach dem Mann.

 

Am Samstagfrüh ging eine 36-jährige Münchnerin von der Werinherstraße kommend in Richtung U-BahnhofKarl-Preis-Platz. Am Abgang kam plötzlich von hinten ein bislangunbekannter Mann und griff der 36-Jährigen um den Oberkörper an den Busen und das rechteSchulterblatt. Dabei zog er die Frau leicht nach hinten und fasstemit der rechten Hand unter die Kleidung.

Der Täter wollte weitere sexuelle Handlungen an seinem Opfer vornehmen. Doch die 36-Jährige wehrte sich mit beiden Händen und begann zu schreien. Daraufhin flüchtete der unbekannte Täter in Richtung Claudius-Keller-Straße.

Täterbeschreibung:

Der Mann ist nach Polizeiangaben 20-30 Jahre alt, 185 cm groß und hat schlanke, sportlicheFigur; Bekleidet war er mit einer Bluejeans, dunkelgrauen,kurzen Jacke, wobei hinten aus der Jacke eine hellgraue Kapuzeheraushing, dunklen Mütze, Schal ins Gesicht gezogen.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werdengebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle inVerbindung zu setzen.

 

0 Kommentare