München Sendlinger Straße: Die unendliche Baustelle

Noch residiert Sport Scheck in der Sendlinger Straße. Foto: Ronald Zimmermann

Wenn Sport Scheck 2013 in die Fußgängerzone zieht, werden die Karten in der Sendlinger Straße neu gemischt. Was wird aus dem verschachtelten Traditionshaus neben der Baustelle „Hofstatt“?

 

MÜNCHEN Da plant man jahrelang mühsam sein Haus um das des Nachbarn herum, ist mitten im Bau und plötzlich kommt raus: Im Haus nebenan werden die Karten neu gemischt, denn der Mieter des Nachbarn zieht aus. Just zu dem Zeitpunkt, wenn man seine eigene Baustelle zu Ende gebracht haben will.

Genauso ergeht es der LBBW-Immobilien, Investor der Hofstatt auf dem ehemaligen Gelände des Süddeutschen Verlags und der AZ. Seit Mittwoch ist bekannt, dass Sport Scheck aus der Sendlinger Straße auszieht und ab 2013 in der Fußgängerzone residiert (AZ berichtete). Die Frage ist: Was wird aus dem verschachtelten Traditionshaus, welches das Hofstatt-Areal im Osten eingrenzt?

Die Entscheidung liegt freilich bei den drei Eigentümern. Neben der Familie Scheck sollen das die Generali Versicherung und die Immobilien-sparte von Spaten sein.

Wie geht die LBBW mit der neuen Situation um? Hat sie Interesse an der Immobilie? „Derzeit gibt es keine Gespräche mit den Eigentümern“, sagt LBBW-Sprecherin Brigitte Reibenspies. Die Aufregung versteht sie nicht: „Hier passiert nichts weiter, als dass ein Mieter ein Gebäude verlässt, schauen Sie sich an, wie weit das Projekt vorangeschritten ist. Alles andere ist Phantasie.“

Zwar sehen Spaziergänger derzeit vor allem eine riesige Baugrube und fragen sich, was hier passiert. Jedoch: Die kompletten Roharbeiten werden laut LBBW bis Ende 2011 abgeschlossen sein. „Das Projekt ist recht komplex und groß, damit haben wir im Moment genug zu tun“, sagt Reibenspies. Bis Mitte 2012 soll die Fassade in der Sendlinger Straße in neuem Glanz erstrahlen, kurz darauf die ersten Wohnungen bezogen werden können. Wenn der Plan aufgeht, ist 2013 – zwei Jahre später als ursprünglich geplant – alles fertig. Damit fällt die Fertigstellung der Hofstatt mutmaßlich in den gleichen Zeitraum wie der Sport Scheck-Auszug. Eine neue Groß-Baustelle in der Sendlinger Straße? Damit haben wohl nicht alle Nachbarn gerechnet. Vanessa Assmann

0 Kommentare