München Schifoan! Die Münchner Hausberge im Schnelltest

Illustration Foto: srt

Was es kostet, wie man hinkommt, wie der Schnee ist. Der große AZ-Check für ein Super-Wochenende auf den Pisten vor der Haustür

 

Minus drei Grad in denVoralpen, Minus sechsin Kitzbühel, dazuSonne, Supersicht – und wasfür ein Schnee! Grad scheeist’s an diesem Wochenende.

Die Aussichten könnten bessernicht sein, die KarawaneRichtung Hausberge wird sichalso in Bewegung setzen.Hausberg in Garmisch oderHohe Salve in Söll heißen dieSehnsuchtsorte der MünchnerBrettlfans.

Für die, die sichnicht entscheiden können,und für die, die noch nicht alleskennen, was sich in anderthalbStunden vonMünchen erreichenlässt, hat die AZ denService der sechs populärstenGebiete erstellt.

Von Kostenbis Kinderbetreuung, vonSchneehöhen bis Schmankerlhüttenreicht der Sekundencheck.Und weil man nicht alleinist auf dem Weg zum Gipfel,gibt’s ein paar Tipps, wieman um die Staus herum fährt– und wo man mit der Bahnhinkommt.

Georg Weindl

BRAUNECK

Anreise: Mit dem Auto auf derAutobahn A8 bis Holzkirchen undauf der Bundesstraße B13 über BadTölz bis Lenggries. Die Bahn fährtvonMünchen über Bad Tölz direktbis Lenggries.
Kosten: Distanz 62 km, Treibstoffkosten15 Euro, (Von München,Spritpreis 1,53 Euro, 8 Liter auf 100km. Bahnfahrt pro Person 27,80Euro.
Tagesskipass: 29 Euro
Pistenkilometer: 34 km
Schneehöhen: 50 cm (Tal) 60 cm(Berg)
Mit Kindern: Bei der Villa Lustigam Jaudenhang gibt es den Skizirkusspeziell für Kinder
Staugefahr: Am Wochenende auf der Bundesstraße am Südrand von Bad Tölz.
Extra: Das Brauneck ist bekannt für abwechslungsreiche Pisten und ein gutes Angebot an Skihütten.Wemdas nicht reicht, der kann am Streidlhang zum Nachtskilauf (gegen Aufpreis) auflaufen.www.brauneckbahn.de

SUDELFELD

Anreise: Mit dem Auto auf derAutobahn A8 bis Weyarn und dortüber Miesbach und Schliersee bisBayrischzell. Mit der BayerischenOberlandbahn fährt man von Münchendirekt nach Bayrischzell undweiter mit dem kostenlosen Skibus.
Kosten: Distanz 75 km, Treibstoffkosten18,36 Euro (von München,Spritpreis 1,53 Euro, 8 Liter auf 100Kilometer), Bahnfahrt pro Person27,80 Euro.
Tagesskipass: 28 Euro.
Pistenkilometer: 31 km.
Schneehöhen 50 cm (Tal) 80 cm(Berg).
Mit Kindern: Für junge Skifans gibtes am Unteren Sudelfeld bei den Wedelliften das Schneeleo-Kinderland.Staugefahr: Die Ortsdurchfahrt von Schliersee ist staugefährdet. Umgehen kann man sie über die AusfahrtIrschenberg und das Leitzachtal.
Extra: Ein vielseitiges und schneesicheres Skigebiet. Das Liftpersonal könnte bei Kindern aufmerksamersein. Nummer Eins für den Einkehrschwung ist die Speck-Alm. www.sudelfeld.de

CHRISTLUM

Anreise: Mit dem Auto auf der A8bis Holzkirchen und auf der BundesstraßeB307 über Gmund am Tegernseeund Kreuth bis zum Achenpassund Achenkirch. Keine empfehlenswerteVerbindung mit öffentlichenVerkehrsmitteln.
Kosten: Distanz 85 km, Treibstoffkosten20,80 Euro (von München,Spritpreis 1,53 Euro, 8 Liter auf 100Kilometer)
Tagesskipass: 33 Euro
Pistenkilometer: 25 km
Schneehöhen: 50 cm (Tal) 100 cm(Berg)
Mit Kindern: Im Snowland for Kidskönnen die Kleinen erste Schwünge lernen oder Schneemänner bauen.Staugefahr: Am Wochenende entlang des Tegernsees.
Extra: Die Christlum ist das größte der vier Skigebiete rund um den Achensee und auch am schnellstenerreichbar. Abwechslungsreiche Pisten und dazu einige anspruchsvolle Passagen beim Gföllalmgrabenzwischen Berg- und Mittelstation. www.christlum.at

SPITZING

Anreise: Auf der A8 bis Weyarn undüber Schliersee bis zum Spitzingsee.Oder von der HolzkirchnerAusfahrt zum Tegernsee und nachEnterrottach zur Suttenbahn. ÖffentlicheVerkehrsmittel sind für denTagesausflug eher umständlich.
Kosten: Distanz 64 km, Treibstoff15 Euro, (ab München bei Spritpreis1,53 Euro, 8 Liter auf 100 Kilometer).
Tagesskipass: 30 Euro
Pistenkilometer: 25 km
Schneehöhen: 50 cm (Tal) 60 cm(Berg)
Mit Kindern: Bei der Stümpfling Talstation gibt es den Kids-Park mit Kinderkarussell und Förderband.Staugefahr: Eventuelle Staus bei der Ortsdurchfahrt Schliersee kann man über den Irschenberg, dasLeitzachtal und Fischbachau umgehen.
Extra: Der Spitzingsee eignet sich eher für sportlich orientierte Skifahrer. Mit dem nagelneuen Rosskopfliftsind jetzt die schöne lange Grünseeabfahrt und die kurze knackige Rosskopfpiste viel besser erreichbar.www.alpenbahnen-spitzingsee.de

GARMISCH

Anreise: Auf der A95 RichtungGarmisch-Partenkirchen, dort überdie Zugspitzstraße zur Hausbergbahnoder zur Kreuzjochbahn. Mitder Bahn zum Bahnhof Garmisch-Partenkirchen, von dort zur Zugspitzbahnbis zur Kreuzjochbahn.
Kosten: Distanz 84 km, Treibstoff22,52 Euro (ab München, Spritpreis,1,53 Euro, 8 Liter auf 100 Kilometer)Bahnfahrt pro Person 36,60 Euro.
Tagesskipass: 34 Euro.
Pistenkilometer: 40 km.
Schneehöhen: 50 cm (Tal) 115 cm(Berg).
Mit Kindern: Im Kinderland bei derHausberg Bergstation spielen und Skifahren lernen.
Staugefahr: Am Wochenende vor allem vom Autobahnende bis Oberau.
Extra: Drei Berge, ein Skigebiet. Der Hausberg ist eher für die Gemütlichen, Kreuzjoch und Alpspitzedafür sportlicher. Die Kandahar ist für dieWM schon gesperrt. Bis zum 3. April gibt es das KombiticketSki-Express. Bahnfahrt Samstag und Sonntag um 7.00 Uhr vomMünchner Hauptbahnhof nach Garmischund weiter auf den Hausberg. Für Skipass und Bahnticket zahlt man 39 Euro.

SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental

Anreise: Mit dem Auto auf der A 8und A 93 bis Kufstein-Süd undweiter Richtung Söll, Scheffau,Ellmau oder Going. Mit öffentlichenVerkehrsmitteln als Tagesausflugkaum empfehlenswert.
Kosten: Distanz 108 km, Treibstoff26,30 Euro (ab München, Spritpreis1,53, Verbrauch 8 Liter auf 100 km).
Tagesskipass: 40 Euro.
Pistenkilometer: 279 km.
Schneehöhen: 50 cm (Tal) 65 cm(Berg).
Mit Kindern: Im KinderkaiserlandScheffau am Brandstadl lernen dieKids ab 4 Jahre spielerisch Ski fahren,während die Eltern auf diePiste gehen.
Staugefahr: Am Wochenende auf der Inntalautobahn vor Kufstein und auf der Eibergstraße RichtungSkigebiet.
Extra:Der Mega-Skizirkus unter den Münchner Hausbergen. Wer Staus umgehen will, fährt über Kufsteinoder Wörgl zur Seilbahn in Itter. www.skiwelt.at

 

0 Kommentare