München Mord, Tatort, ... Krimi-Tipps am Samstag

In "München Mord" (ZDF) drangsaliert ein Jogger scheinbar willkürlich ein Pärchen. Das Berliner "Tatort"-Team (hr) wird mit einem Eifersuchtsdrama unter Schauspielern konfrontiert. Später endet ein Racheplan in "Polizeiruf 110" (hr) ungewollt tödlich.

 

20:15 Uhr, ZDF, München Mord: Wo bist Du, Feigling

"München Mord" - einen weiteren spannenden Fall gibt es hier

"Wo bist Du, Feigling?", fragt sich Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen). Sie wurde Zeugin, wie ein Fremder eine junge Frau willkürlich demütigt und deren Verlobten so brutal niederschlägt, dass dieser stirbt. Gemeinsam mit ihren Kollegen nimmt sie die Ermittlungen auf. Doch die Chancen, den Täter zu stellen, sind gering - es scheint sich um eine reine Zufallstat ohne echtes Motiv zu handeln. Gibt es dennoch eine Verbindung zwischen Täter und Opfer? Bald gibt es negative Schlagzeilen zur Ermittlungsarbeit. Doch Schaller (Alexander Held) lässt sich dadurch nicht beeindrucken und setzt auf seine bewährten ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden.

21:40 Uhr, hr, Tatort: Die Liebe und ihr Preis

Die gefeierte Schauspielerin Ariane Claasen (Gudrun Landgrebe) auf dem Höhepunkt ihrer Karriere: Sie ist schön und erfolgreich und soll demnächst mit einem Fernsehpreis ausgezeichnet werden. Doch dann beginnt der schöne Schein zu bröckeln. Erst entdeckt Ariane, dass ihr Mann und Manager Roman (Manfred Andrae) sie mit der jungen Schauspielerin Pia Marschall (Beate Maes) betrügt, dann wird ihr Mann plötzlich unter mysteriösen Umständen in seiner Villa erschossen. Ariane gerät in Verdacht, ihren Mann aus Eifersucht umgebracht zu haben. Till Ritter (Dominic Raacke) und Felix Stark (Boris Aljinovic) haben es nicht leicht, in der schillernden Filmwelt zu ermitteln.

22:50 Uhr, MDR, Mord in bester Gesellschaft: Der Tod der Sünde

In einem Dorf nahe München kommt eine junge Frau unter mysteriösen Umständen ums Leben. Obwohl die Kripo von einem Unfall ausgeht, ist Polizeihauptmeister Brandner (Michael Lerchenberg) überzeugt, dass es sich um Mord handelt. Er bittet seinen alten Freund Wendelin Winter (Fritz Wepper) um Hilfe. Inkognito begibt sich der erfahrene Psychologe auf Spurensuche. Schon bald stellt sich dabei heraus, dass mehrere Dorfbewohner ein Motiv hatten, die hübsche Eva zu töten. Und es dauert nicht lange, bis sich hinter den biederen Fassaden Abgründe aus Eifersucht, Untreue und Niedertracht auftun.

23:55 Uhr, hr, Polizeiruf 110: Todesfall im Park

Die 11-jährige Ina (Valeska Rautenberg) muss erleben, wie ihre Mutter, Frau Dörfler, von ihrem Lebensgefährten regelmäßig geschlagen wird. Klünter (Joachim Lätsch), früher Musiker in einem Sinfonieorchester, tingelt jetzt als Alleinunterhalter in einer Tanzgaststätte. Ina sucht Hilfe für sich und ihre Mutter. Das Mädchen vertraut sich ihrer Tante an. Petra (Janina Hartwig), die mit zwei Freundinnen ein Fitness-Studio betreibt, verspricht, Ina zu helfen und Klünter eine Lehre zu erteilen. Nach einem geschickt ausgedachten Plan wird Klünter in eine Falle gelockt. Am nächsten Tag aber wird er tot aufgefunden. Haben die drei Frauen zu stark zugeschlagen?

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading