München Modernisierung: Giesings neues Gesicht

Das neue Giesing? Der Enwurf des Kölner Büros „Kister Scheithauer Gross“ Foto: AZ-Repro

MÜNCHEN - Giesing wird schicker: Die alte blau-graue Hertie-Filiale an der Tegernseer Landstraße muss weichen – und wird durch ein modernes Geschäftshaus ersetzt.

 

Der Entwurf auf dem großen Foto oben stammt von dem Kölner Büro „Kister Scheithauer Gross“, das den Architektenwettbewerb gewann.

Das künftige Büro- und Geschäftshaus soll rund 3200 Quadratmeter Verkaufsfläche im Untergeschoss, Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss beherbergen sowie circa 1550 Quadratmeter Bürofläche in den Stockwerken zwei bis fünf. Dazu kommen 13 Auto-Parkplätze sowie 40 Fahrradstellplätze.

Der Abbruch soll Ende des Jahres beginnen, das Gebäude könnte dann laut Projektentwickler „Bucher Properties“ im Frühjahr 2012 fertig sein. Das Projektvolumen beträgt rund 22 Millionen Euro. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden der Öffentlichkeit im April in Giesing präsentiert. Fotos: Mike Schmalz, Development Partner AG

 

0 Kommentare