München Kirchheim: Lieferwagen rammt Lkw - Mann schwer verletzt

Illustration Foto: dpa

MÜNCHEN - Ein 38-Jähriger nimmt mit einem Lieferwagen einem Lkw-Fahrer die Vorfahrt - es kommt zum Zusammenstoß. Der 58-jährige Lkw-Fahrer wird in seinem Führerhaus eingeklemmt.

 

Am Dienstag, 12.10.2010, um 07.25 Uhr, befuhr ein 38-jähriger Kraftfahrer aus München mit seinem 7,49 t Daimler-Benz-Lkw die Bajuwarenstraße in Heimstetten insüdwestlicher Richtung, in Richtung Heimstettener See. Ander Kreuzung Heimstettener Moosweg wollte er geradeausweiterfahren. Die Kreuzung liegt in einer Zone 30 undunterliegt der Vorfahrtsregelung „rechts vor links“.

Zur gleichen Zeit befuhr ein 58-jähriger Kraftfahrer mitseinem 7,49 t MAN-Lkw den Heimstettener Moosweg insüdöstliche Richtung. Ein 39-jähriger Mann befand sich alsBeifahrer in diesem Lkw. Der 38-jährige Daimler-Benz-Fahrer missachtete an der Kreuzung die Vorfahrt des vonrechts kommenden MAN Lkw und fuhr in die Kreuzung ein.Der 58-Jährige stieß daraufhin mit der Front seines Lkwgegen die rechte Seite des anderen Lkw. Daraufhin stürzteder Daimler-Benz-Lkw und kam nach der Kreuzung auf derBajuwarenstraße auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen.

Der 58-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmtund musste von den Feuerwehren mit hydraulischem Gerätbefreit werden. Er wurde schwer verletzt mit demRettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus zurstationären Behandlung geflogen. Sein 39-jähriger Beifahrerund der Unfallverursacher wurden leicht verletzt. DerUnfallverursacher musste ebenfalls von der Feuerwehr miteiner Leiter aus dem Führerhaus befreit werden. Die beidenLeichtverletzten kamen mit dem Rettungsdienst zurambulanten Behandlung in Münchner Krankenhäuser.

An beiden Lkw entstand jeweils Totalschaden in Höhe vonca. 180.000 Euro. Für die Zeit der Unfallaufnahme undBergung der Fahrzeuge war die Kreuzung für ca. dreieinhalbStunden gesperrt. Es kam zu leichtenVerkehrsbehinderungen.

 

0 Kommentare