„München heißt Flüchtlinge willkommen!“ OB Reiter und Bündnis für Toleranz besuchen Asylbewerber in Bayernkaserne

Oberbürgermeister Dieter Reiter und das Bündnis für Toleranz haben die Bayernkaserne besucht - sehen Sie hier die Bilder. Foto: Daniel von Loeper

Oberbürgermeister Dieter Reiter und Vertreter des Münchner Bündnisses für Toleranz, Demokratie und Rechtsstaat – unter ihnen auch Stadtdekanin Kittelberger und Generalvikar Graf zu Stollberg - waren am Freitagnachmittag zu Besuch in der Bayernkaserne.

 

München - Der Besuch diente dazu, gemeinsam das Zeichen zu setzen, dass München die Flüchtlinge willkommen heißt wie Oberbürgermeister Dieter Reiter erklärte: „Die Menschen, die bei uns als Flüchtlinge ankommen, sind häufig traumatisiert und leiden unter den Schrecken, die sie in ihren Ländern und während der Flucht erlebt haben. Sie sind zu uns gekommen, weil sie Schutz und Sicherheit brauchen. Wir wollen diese Flüchtlinge bei uns willkommen heißen. Ich begrüße auch das Engagement Tausender Münchnerinnen und Münchner, die sich ehrenamtlich bei der Unterstützung der Flüchtlinge engagieren.“

Willkommenskultur heißt verstehen. Um zu verstehen, muss man zuhören. Dies war das Anliegen des heutigen Besuchs. Das Münchner Bündnis für Toleranz, Demokratie und Rechtsstaat wird sich auch weiterhin für eine gute Willkommenskultur gegenüber den Flüchtlingen und ein gutes Miteinander in München einsetzen. „Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich der Flüchtlingsunterbringung habe ich mich entschlossen, einen Brief an den Ministerpräsidenten zu schreiben“, erklärte OB Reiter weiter.

Sehen Sie in unserer Klickstrecke Bilder vom Besuch des OB in der Bayernkaserne.

 

53 Kommentare