München Harras: Jugendliche zwingen 13-Jährigen zum Wodka-Trinken

Straftaten: Immer häufiger ist Alkohol dabei im Spiel Foto: dpa

MÜNCHEN - Albtraum in der Zwischenstunde: Am Harras haben Jugendliche einen 13-jährigen Schüler bedroht und ihm Wodka eingeflößt. Er musste in ein Krankenhaus.

 

Die vier unbekannten Jugendlichen passten den 13-jährigen Buben ab, als er in einer Unterrichtspause zum Harras lief. Sie kreisten den Buben ein und drohten ihm Schläge an, sollte er sich weigern aus der Wodkaflasche zu trinken.

Der 13-Jährige trank etwa ein Viertel der Flasche leer. Daraufhin flüchteten die Täter. Später entdeckten Mitschüler den betrunkenen 13-Jährigen, der sich mehrfach übergeben hatte. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

az

 

0 Kommentare