München Gemeiner Betrüger nimmt Behinderten aus

Die Welle an Trickdiebstählen reißt nicht ab. Foto: dpa (Symbolbild)

Erst bedrängte der Täter den Gehörlosen zum Kauf einer Kette. Als der Mann dies ablehnte, änderte der Unbekannte seine Strategie und stahl mehrere Kuverts mit Bargeld

 

München - Am Montag traf ein gehörloser 71 Jahre alter Münchner an seiner Haustür in der Schleißheimer Straße auf einen bislang unbekannten Mann, der mit ihm das Haus betrat. Der Mann folgte dem Rentner in dessen Wohnung, wo er ihm zunächst eine goldene Halskette mit Anhänger für 500 Euro anbot. Als der Senior schließlich ablehnte, wurde der Unbekannte verbal aggressiv und versuchte den 71-Jährigen zum Kauf zu drängen.

Danach änderte der Unbekannte seine Strategie und forderte etwas zu Trinken. Während der Rentner ein Glas Wasser holte, entwendet der Täter mehrere Kuverts mit Bargeld, die er im Schlafzimmer fand.

Erst mehrere Stunden nachdem der Dieb die Wohnung verlassen hatte, stellte der 71-Jährige den Diebstahl fest und verständigte die Polizei.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 40 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, europäischer Typ, volles, rundes Gesicht, ungepflegte Erscheinung, glatte, schwarze, kurze Haare, ohne Bart, Nikotinfinger; bekleidet mit gelbem Kurzarmhemd mit Kragen, dunkle Hose; er führte ein grünes Fahrrad mit sich.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare