München Flieger nach München: Druckabfall sorgt für Umkehr

Illustration Foto: dpa

TIFLIS/MOSKAU - Das Fluzeug sollte nach München, doch bereits kurz nach dem Start bemerkte die Bordcrew einen starken Druckabfall. Der Flieger musste an den Starflughafen in der georgischen Hauptstadt Tiflis zurückkehren.

 

Technische Probleme haben eine Lufthansa-Passagiermaschine nach München kurz nach dem Start in der georgischenHauptstadt Tiflis zur Rückkehr gezwungen. Unmittelbar nach demAbheben des Linienflugs habe die Besatzung am Montagmorgen einenstarken Druckabfall an Bord bemerkt, meldete die Agentur Interfax.

Weil der Defekt nicht behoben werden konnte, kehrte die Maschine nachrund 45 Minuten nach Tiflis zurück. Lufthansa-Techniker ausDeutschland seien bereits auf dem Weg nach Georgien, sagte einFlughafen-Sprecher. Die Maschine bleibe vorerst am Boden.

dpa

 

0 Kommentare