München Es swingt in der Jazzbar Vogler im Glockenbachviertel

Max Geller, hier einmal ohne sein Instrument, das Saxophon. Foto: MG

Es gibt einen Mainstream-Jazzstil zwischen Swing und Romantik, der jeder Bar gut zu Gesichte steht. Am Mittwochabend kann man diesen in der Jazzbar "Vogler" genießen.

 

München - Die Kunst aber besteht darin, ihn nicht kunstlos dahinplätschern zu lassen, sondern ihn mit Esprit und neuen Ideen anzureichern. Genau das kann Max Geller, was er nicht nur in seinen eigenen coolen Kompositionen beweist.

Am Mittwoch spielt er zusammen mit Hermann Breuer am Piano, dem lässigen Jazzmeister und -Professor am Konservatorium - allerdings für Posaune. Die wäre wiederum zu konkurriernd mit dem Saxophon, so dass breuer heute an den Klaviertasten ist.

„East of the Sun bis West of the Moon“, beschreibt Geller ihr Programm. das klingt weit angelegt, wird aber vom swingenden Jazzstil der beiden wunderbar zusammengehalten. „Lush Life“ ist ein Standard von Billy Strayhorn, der wird sicher erklingen.

Veranstaltungsort: Jazz-Bar Vogler, Rumfordstrasse 17

Beginn: 20:30 Uhr

Infos: 089 29 46 62

 

0 Kommentare