München Einbrecher sucht etwas zum Trinken

Die Polizei konnte den Täter nach dem Einbruch schnappen. Foto: dpa

MÜNCHEN - Er hatte es sich in der Küche gemütlich gemacht, wollte etwas trinken. Blöd nur: Der 65-jährige Mann saß nicht in seiner eigenen Wohnung, sondern in der Küche einer jungen Frau.

 

Die Einkaufstüten dürften ihr aus der Hand gefallen sein: Als eine 28-jährige Referendarin am Samstagnachmittag vom Shoppen zurückkam, saß ein fremder Mann in ihrer Küche. Als sie den Mann fragt, was er in ihrer Wohnung wolle, antwortete der 65-jährige Einbrecher, er habe Durst gehabt und die Wohnung nach etwas zum Trinken durchsucht.

Die junge Frau reagierte und wählte sofort den Notruf. Daraufhin flüchtete der Täter aus der Wohnung. Bei einer sofortigen Fahnung fanden Beamten den Mann an der U-Bahn-Haltestelle Theresienwiese und nahmen ihn fest. der 65-Jährige war erst Anfang des Jahres aus der Haft entlassen worden. Heute wird er dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

 

0 Kommentare