München Die Stadtwerke bauen: Hier wird es eng

Der U-Bahnhof Königsplatz wird gesperrt, weil die Stadtwerke die Rolltreppen erneuern. Foto: Martha Schlüter

Ein U-Bahnhof wird komplett gesperrt, viele Gleise werden erneuert, Trambahnen umgeleitet und durch Ersatzbusse ersetzt. Ein Überblick

 

München - Das mag die Baufirmen freuen. Autofahrer und Fahrgäste von Tram und U-Bahn allerdings werden sich in diesem Jahr in viel Geduld üben müssen.
Die Münchner Verkehrsbetriebe bauen, um das Netz zu erweitern und um die Substanz zu erhalten. Betroffen sind heuer vor allem die Stadtteile Schwabing, Neuhausen, Giesing und Pasing. Achtung: Der U-Bahnhof Königsplatz muss für einige Wochen sogar ganz gesperrt werden.

Und das sind die wichtigsten Großbaustellen des Jahres nach dem Zeitplan der MVG:

 

3 Kommentare