München Betrunkener Fußgänger fällt vor Pkw - schwer verletzt

Illustration Foto: dpa

MÜNCHEN - Er wartete auf die Straßenbahn. Dabei wurde einem 42-jährigen Münchner sein übermäßiger Alkoholgenuss zum Verhängnis. Der Mann fiel rückwärts gegen einen vorbeifahrenden Pkw. Er erlitt schwere Kopfverletzungen.

 

Ein 42-jähriger Münchner befand sich am Freitagabend mit mehreren Personen an derStraßenbahnhaltestelle am Lokschuppen in Laim. Zur gleichen Zeit fuhr eine 22-Jährige mit ihrem Peugeot 206 die Landsberger Straße auf dem linken Fahrstreifen stadtauswärts. Nach Angaben eines unbeteiligten Zeugen fiel der 42-jährige Münchner ohne Fremdeinwirkung nach hinten auf die Fahrbahnund stieß mit dem Kopf gegen das Auto.

Der Münchner zog sich schwere Kopfverletzungen zu und wurdezur stationären Behandlung mit einem Rettungswagen in einKrankenhaus gebracht. Er war zum Unfallzeitpunkt starkalkoholisiert.

Die 22-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. DerSchaden an ihrem Peugeot wird auf 4.000 Euro geschätzt.Während der Unfallaufnahme war die Landsberger Straßestadtauswärts nur einspurig befahrbar. Aufgrund des geringenVerkehrsaufkommens kam es allerdings zu keinenVerkehrsbeeinträchtigungen.

 

0 Kommentare