München Betrunkene Radlerin auf Flucht aufgehalten: verletzt

Die Welle an Trickdiebstählen reißt nicht ab. Foto: dpa (Symbolbild)

Spektakulärer Unfall in der Maxvorstadt: Eine 23-jährige Fahrradfahrerin wird auf der Flucht nach einem Unfall von einer anderen Radlerin aufgehalten und dabei verletzt .

 

München - Am späten Mittwochabend war ein 27- jähriger Peugeot-Fahrer auf dem Maximiliansplatz auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Norden unterwegs. An der Kreuzung zur Brienner Straße musste er bei Rot stehen bleiben. Zur selben Zeit wollte eine 23-jährige Fahrradfahrerin rechts an dem Peugeot vorbei und weiter auf die Brienner Straße fahren. Trotz des dort verlaufenden Radweges nutzte sie verbotswidrig die Fahrbahn.

Beim Vorbeifahren kollidierte die Frau mit ihrem Fahrrad mit dem Pkw. Danach flüchtete die 23-Jährige in die Brienner Straße in östlicher Richtung. Der 27-jährige Autofahrer stieg sofort aus und forderte die Frau auf, anzuhalten. Auch während er sie zu Fuß weiter verfolgte, rief er mehrmals, sie solle stehen bleiben.

Dadurch wurde eine andere Fahrradfahrerin am Amiraplatz aufmerksam und schob ihr Fahrrad quer in den Weg der 23-Jährigen, um sie aufzuhalten. Diese erkannte das jedoch nicht rechtzeitig, stieß frontal gegen das Fahrrad und stürzte.

Durch den Unfall wurde die 23-jährige Fahrradfahrerin leicht verletzt (Prellungen am Knie und Ellenbogen). Sie war zudem alkoholisiert.

 

12 Kommentare