München Auto landet auf Dach: Stau beim Luise-Kiesselbach-Platz

Der blaue Golf wurde gegen einen Lichtmasten und durch die Luft geschleudert. Foto: Feuerwehr München

MÜNCHEN - Ein 21-Jähriger ist am Mittwochmorgen gegen die Leitplanke gefahren. Sein Auto wurde durch die Luft geschleudert und blieb 20 Meter entfernt liegen. Der Mann ist verletzt. Der Verkehr beim Luise-Kiesselbach-Platz staute sich.

 

An der Auffahrt vom Mittleren Ring zum Luise-Kiesselbach-Platz standen Autofahrer am Mittwochmorgen teilweise länger im Berufsverkehr als sonst. Denn gegen 6.20 Uhr hatte es nahe einer Baustelle gekracht: Ein 21-Jähriger war mit seinem Golf gegen die Leitplanke gefahren. Laut der Münchner Feuerwehr wurde sein Auto gegen einen Lichtmast geschleudert. Das Auto hob demnach von der Fahrbahn ab und landete etwa 20 Meter weiter auf dem Dach.

Beobachter halfen dem Mann aus dem komplett zerstörten Auto - noch bevor die Rettungskräfte eintrafen, berichtet die Feuerwehr. Der junge Mann sei mittelschwer verletzt worden. Er wurde mit dem Notarztwagen in eine Klinik gebracht.

ah

 

0 Kommentare