Motiv unklar Beziehungsdrama in Dachau: Mann (50) ersticht Ehefrau (43)

Die Frau wurde von ihrem dringend tatverdächtigen Ehemann niedergestochen Foto: imago/Symbolbild

Am Montagvormittag wurde ein Frau tot in einer Wohnung in Dachau gefunden. Der Ehemann wurde kurze Zeit später unter dringendem Tatverdacht festgenommen, das Motiv des 50-Jährigen ist noch völlig unklar.

Dachau - Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei, stach der 50-jährige Ehemann in der gemeinsamen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Dachau auf seine 43-jährige Ehefrau ein. Durch die Stichwaffe erlitt die Frau tödliche Verletzungen.

Der herbeigerufene Notarzt konnte sie nicht mehr retten. Der 50-Jährige ließ sich von der Polizei widerstandlos festnehmen. Die beiden Kinder des Ehepaares waren zur Tatzeit nicht zu Hause und werden jetzt psychologisch betreut. Das Motiv für die Tat ist noch unklar.

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen. Der dringend tatverdächtige Ehemann wird am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Außerdem wurde eine Obduktion der Toten angeordnet.

 

1 Kommentar