Mordkommission ermittelt Mit Steinen und Besenstiel attackiert: Münchner (33) schwer verletzt

Die beiden Männer verletzten den 33-Jährigen unter anderem mit Pflastersteinen. (Symbolbild) Foto: Steffen Kugler/dpa

Ein mutmaßlich missglückter Drogendeal beschäftigt die Münchner Mordkommission. Ein 33-Jähriger wurde bei dem Geschäft von einem 28-Jährigen schwer verletzt.

 

Berg am Laim - Die Mordkommission ermittelt nach einem versuchten Tötungsdelikt in der Aßlinger Straße in Berg am Laim.

Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, hatte sich ein 33-Jähriger am Mittwoch vergangener Woche dort mit zwei Männern (25, 28) verabredet. Mutmaßlich, um ein Drogengeschäft abzuwickeln. Aus noch unbekannten Gründen kam es jedoch zum Streit, in dessen Verlauf der 28-Jährige mehrfach mit einem Besenstiel gegen den Kopf und Oberkörper des 33-Jährigen einschlug.

Gleichzeitig bewarf der 25-Jährige den 33-Jährigen mit Pflastersteinen. Laut Polizei holte das Prügelopfer daraufhin ein Messer hervor, ohne es jedoch einzusetzen.

Mordkommission ermittelt

Zeugen alarmierten die Polizei, die den 28-Jährigen und seine drei Jahre jüngeren Kumpanen wenig später festnehmen konnte. Der 33-Jährige schleppte sich schwer verletzt in seine Wohnung, dort wurde er von der Polizei angetroffen. Er kam in eine Klinik und befindet sich außer Lebensgefahr.

Gegen die beiden Männer erging Haftbefehl, unter anderem wegen versuchten Totschlags. Das K11 ermittelt.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading