Moosach Rucksack-Klau: Faustschlag ins Gesicht

Ein 37-Jähriger ist am Samstagabend von der Hanauer Straße auf dem Heimweg. Er will die Straße queren, als jemand plötzlich an seinem Rucksack zieht.

 

Moosach - Gegen 20.10 Uhr am Samstag ist es passiert: Ein 37-jähriger Angestellter querte auf dem Nachhauseweg die Hanauer Straße. Plötzlich zog ein Fremder an seinem Rucksack.

"Er hielt dagegen, drehte sich um und bekam in diesem Augenblick mehrere Faustschläge ins Gesicht", schildert die Polizei den Vorfall. Der 37-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

Doch er hielt weiter seinen Rucksack fest.

Der Täter flüchtete ohne Beute in Richtung Darmstädter Straße.

Passanten riefen die Polizei, die nun den Fremden sucht.

Täterbeschreibung: 1. Bei dem ersten Täter handelt es sich um einen ca. 170 cm großen, unter 30 Jahre alten Südländer, der einen schwarzen Kapuzenpulli und Jeans trug. 2. Der Mittäter war etwas kleiner als 170 cm, ebenfalls unter 30 Jahre alt, schlank und hat ebenfalls ein südländisches Aussehen. Auch er war mit Jeans bekleidet.

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Hanauer Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading