Moosach Auto missachtet Vorfahrt: Radler schwerverletzt

Wer hat den Unfall auf der Quedlinburgerstraße am Montag in München beobachtet? Die Polizei sucht nach Zeugen. (Archivbild) Foto: dpa (Symbolbild)

Der Fahrer eines Audi missachtet die Vorfahrt auf der Quedlinburger Straße und verletzt einen Radfahrer schwer. Die Polizei sucht nach Zeugen.

 

Moosach - Nach bisherigen Erkenntnissen der Münchner Verkehrsunfallaufnahme fuhr vermutlich ein 51-jähriger Münchner in einem Audi A4 am Montag, 29.08.2011, gegen 17.20 Uhr die Quedlinburger Straße stadtauswärts. An der Kreuzung mit der Feldmochinger Straße galt für ihn "Vorfahrt gewähren".

Zeitgleich fuhr ein 64-jähriger Mann mit seinem Fahrrad in einer Gruppe mit drei weiteren Personen die vorfahrtsberechtigte Feldmochinger Straße stadtauswärts. An der Spitze der Gruppe fuhr er bei Grün in die Kreuzung ein.

Der Lenker des Audi missachtete die Vorfahrt der Radfahrer und bog ebenfalls in die Kreuzung. Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr vermieden werden: Der vorderste Radfahrer fuhr frontal gegen die linke Fahrzeugseite des Audi und stürzte zu Boden. Mit schweren Rückenverletzungen kam er in ein Krankenhaus.

Einen Fahrradhelm trug der 64-Jährige nicht. Am Fahrrad und am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro.

Der Audi A4 war mit fünf Personen besetzt. Darunter war die 43-jährige Ehefrau des 51-Jährigen sowie deren Kinder. Bislang unklar ist, wer zum Unfallzeitpunkt am Steuer des Audi saß: Nach Zeugenangaben war es vermutlich eine Frau. Der 51-Jährige hingegen gibt an, dass er gefahren sei.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando München, Tel. 089/6216-3322, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

3 Kommentare