Modernes Internet-Märchen YouTube-Star Gronkh macht 'Marmeladen Oma' berühmt

Der YouTuber Gronkh bescherte einer märchenerzählenden Oma auf YouTube einen überraschenden Geld- und Viewer-Segen. Foto: YouTube/AZ

Zugegeben: Wer über 25 ist, mag Gronkh nicht kennen - der Gaming-Experte erfreut sich auf YouTube aber an über vier Millionen Abonnenten. Seine Bekanntheit nutzte der Social-Media-Star nun dazu, eine liebenswürdige Oma zum Internet-Star zu machen.

 

Karlsruhe - Im Internet gibt es nichts, was es nicht gibt. Da wundert es kaum, dass es auf einen YouTube einen Kanal gibt, auf dem eine nette Oma Märchen vorliest und Anekdoten aus der „guten, alten Zeit“ erzählt.

Die Rede ist von Helga Sofia Josefa, die sich auf YouTube „MarmeladenOma“ nennt und dank des Gaming-YouTubers Gronkh binnen weniger Stunden in die Riege der Social-Media-Stars aufstieg.

Gronkh entschied sich dazu, die „MarmeladenOma“ seinen Followern via Twitch vorzustellen. Bei Twitch handelt es sich um ein Live-Streaming-Videoportal, das zur Übertragung von Videospielen genutzt wird. Außerdem ist es bei Twitch möglich, dass User Spenden an Streamende abgeben.

Überraschender Geldsegen für YouTube-Oma

Gronkh bescherte der „MarmeladenOma“ mit dieser Aktion also nicht nur tausende Views, sondern auch Spenden in Höhe von 4.000 Euro. Das Geld soll dafür genutzt werden, dass sich Helga einen ordentlichen PC zulegen kann. So soll sie zukünftig in der Lage sein, ihre Märchen professionell zu streamen.

Die sympathische „MarmeladenOma“ meldete sich kurz nach dem unverhofften Geldregen selbst zu Wort - natürlich via YouTube. In dem Video bedankte sich die ältere Dame gleich mehrfach bei Gronkh und den spendablen Märchenliebhabern.

In Zukunft wird sich Helga über deutlich gesteigerte Zuschauerzahlen ihrer Märchenstunde erfreuen dürfen: Hatte sie vor Gronkhs Twitch-Shoutout überschaubare 300 Follower, folgen der freundlichen Oma mittlerweile stolze 55.000 YouTube-User. Ende gut, alles gut - ganz wie im Märchen.

 

0 Kommentare