Moderatorin erklärt Verschiebung der Hochzeit Keine Krise bei Michelle Hunziker und Tomaso Trussardi

Familienglück pur: Sole, Tomaso und Michelle Foto: Facebook.com/michelle.hunziker.official

Michelle Hunziker und Tomaso Trussardi haben ihre Hochzeit verschoben. Böse Zungen wittern dahinter eine Krise. Doch die Moderatorin erklärt, dass es dafür einen ganz einfach Grund gibt - von Liebeskrise keine Spur.

 

Zwischen Michelle Hunziker (37) und ihrem Verlobten Tomaso Trussardi (30) soll es derzeit nicht so ganz rund laufen. Das zumindest suggeriert die Gerüchteküche seit die schöne Moderatorin in der italienischen Zeitschrift "Chi" bestätigt hat, dass die Hochzeit verschoben worden ist. Dabei ist alles ganz anders: "Wir hatten noch gar keinen konkreten Hochzeitstermin festgelegt und mussten daher auch nichts verschieben. Wir hatten nur mal den Sommer 2014 ins Auge gefasst und haben dann bei der Anfrage der Locations gemerkt, dass wir doch etwas mehr Vorlauf brauchen", erklärte die Blondine "Bild.de".

Das mit der Hochzeit wäre also geklärt, bleibt die Frage nach einer generellen Beziehungskrise, durch die bekanntlich ja viele Paare innerhalb des ersten Baby-Jahres gehen. Dazu sagt die Mailänderin: "Nein! Wir sind total happy mit unserer kleinen Tochter Sole. Wir sind immer noch total verliebt und ich bin mir sicher, mit Tomaso endlich den Richtigen gefunden zu haben".

Die Schweizerin und der italienische Modeerbe sind seit Januar 2013 verlobt, im Oktober 2013 kam die erste gemeinsame Tochter zur Welt. Aus ihrer ersten Ehe mit Schmusesänger Eros Ramazzotti hat Michelle Hunziker bereits Tochter Aurora. Für ihren Liebsten Tomaso Trussardi würde es die erste Hochzeit werden.

0 Kommentare