Mode in Deutschland Männer: Mehr Geld für Schuhe als Frauen

Hätten Sie das gedacht? Männer geben pro Paar mehr Geld für Schuhe aus als Frauen. Die Schuh-Statistik für Deutschland

 

München – Mit einem Durchschnittspreis von 74 Euro pro Paar haben Männer in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich mehr für Schuhe ausgegeben als Frauen. Ihre neue Fußbekleidung ließen sich Käuferinnen dagegen im Schnitt nur 62 Euro kosten. Kinderschuhe kosteten durchschnittlich rund 41 Euro.

Das berichtete der Bundesverband Schuheinzelhandel am Mittwoch zum Start der Düsseldorfer Schuhmesse GDS (13. bis 15.3.). Angaben über die Anzahl der pro Person im vergangenen Jahr gekauften Paar Schuhe machte der Verband jedoch nicht.

Sorgen bereitet den Schuh-Händlern der Vormarsch des Internethandels. Immer weniger Kunden kämen in die Läden. „Daher liegt eines der größten Probleme des Schuheinzelhandels in der nachlassenden Kundenfrequenz“, so der Verband.

Fast jeder zweite Schuhhändler (43 Prozent) habe über eine sinkende Kundenzahl geklagt. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland Schuhe im Wert von 11,5 Milliarden Euro verkauft. Davon entfielen rund acht Milliarden Euro auf den Schuhfachhandel.

 

0 Kommentare