Mobiles Buchungsverhalten ermittelt Reiseplanung: Smartphone immer wichtiger

Studie: Benutzer von iPhones sind kurzentschlossener als die von Androide-Geräten Foto: Kajak

Die Reiseplanung der Deutschen ist zunehmend variabler. Eine immer größere Rolle spielt dabei das Smartphone. Und: Nicht Last Minute ist im Trend, sondern ein monatelanger Vorlauf. Das ist das Ergebnis des Kajak Mobile Travel Report.

 

Die Untersuchungen des Internet-Reisesuchdienstes KAYAK.de ergaben, dass die Deutschen mobil durchschnittlich fast vier Monate vor Reiseantritt nach Hotels, Flügen oder Mietwagen suchen. Im Vergleich zum europäischen Durchschnitt buchen die Deutschen drei Wochen früher ihre Reise auf dem Smartphone, als die Urlauber in neun anderen Staaten- buchen. Kurzfristiger planen im Europa-Vergleich Engländer, Spanier und Russen mit etwa zweieinhalb Monaten vor der Abreise.

Das Planungsverhalten der Besitzer von Android-Smartphones Foto:Kajak

"Wir beobachten einen starken Zuwachs an mobilen Suchanfragen aus allen Märkten. Es ist aber noch überwiegend so, dass Nutzer ihre Reisen mit viel Vorlauf auf ihrem Smartphone planen, aber beim kurzfristigen mobilen Buchen zurückhaltend sind", erklärt Kajak-Sprecherin Julia Stadler Damisch. In der Praxis suchen Deutsche auf iPhone- und Android-Geräten fast fünf Monate vor Abflug. Bei den Hotels sind deutsche Smartphone-Nutzer mit drei Monaten Vorlauf etwas spontaner. Das sind iPhone-Nutzer im Vergleich zu denen von Android grundsätzlich Deutsche planen ihre Reise mit dem iPhone im Schnitt zwei Monate später als Android-Nutzer.

Desktop-Benutzer haben den geringsten Planungsvorlauf Foto:Kajak

Bei der digitalen Reiseplanung hat der Computer nach wie vor den geringsten Vorlauf: Potentielle Reisende sind drei Wochen eher am Rechner als am Smartphone. Weitere Ergebnisse der Studie unter https://www.kayak.de/news/mobile-travel-report/

 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading