Mittenwald Mann verschanzt sich mit Gasflaschen in Wohnung

Glimpflich ist am Donnerstag ein spektakulärer Polizeieinsatz im oberbayerischen Mittenwald zu Ende gegangen.

 

Mittenwald – Ein Mann hatte sich am Morgen in seiner Wohnung verschanzt und auf dem Balkon herumgeschrien. Dabei sagte er, er wolle sich samt dem Haus in die Luft sprengen. Die Polizei sperrte die Umgebung sofort ab und forderte ein Spezialeinsatzkommando (SEK) an.

Zudem ließ sie das Mehrfamilienhaus und Nachbarhäuser evakuieren. Speziell geschulte Beamte kamen mit dem Mann währenddessen nur sporadisch ins Gespräch, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim mitteilte. Am Mittag drang das SEK in die Wohnung ein.

Der 46-Jährige leistete den Angaben zufolge zwar erheblichen Widerstand, konnte aber festgenommen werden. Tatsächlich waren in der Wohnung Gasflaschen vorhanden. Die Polizei vermutet psychische Gründe für das Verhalten des Mannes, der in eine Nervenklinik eingewiesen wurde.

 

0 Kommentare