Mitten im Geschäftstrubel Maskierte Täter überfallen Bank auf Berliner Friedrichstraße

Das Geldinstitut an der Ecke Friedrichstraße/Leipziger Straße. Foto: Paul Zinken/dpa

Berlin - Drei maskierte Täter haben mitten im Freitagabend-Geschäftstrubel auf der Berliner Friedrichstraße eine Bank überfallen.

 

Sie kamen durch einen Nebeneingang und bedrohten die überraschten Angestellten mit Brechstangen und Schraubendrehern, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Mit ihrer Beute flüchteten sie in einem hellen Auto in unbekannte Richtung. Verletzt wurde niemand.

Die Maskierten hätten am Nachmittag gegen 17.00 Uhr eine Tür der Bankfiliale aufgehebelt, die sich einem Eckhaus befindet. "Wahrscheinlich haben die Täter abgewartet, bis die Bank Ladenschluss hatte", sagte eine Polizeisprecherin. Eine heiße Spur gab es am Samstag noch nicht. Welche Summe die Täter erbeuteten und ob sie noch weitere Wertgegenstände mitnahmen, teilte die Polizei zunächst nicht mit.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading