Mit über 130 Sachen durch Moosach Pkw und Motorrad liefern sich illegales Straßenrennen

In Moosach lieferten sich ein Pkw und ein Motorrad ein illegales Straßenrennen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Frank Rumpenhorst

Der Polizei in Moosach gehen am Dienstagmorgen ein Pkw- und ein Motorradfahrer ins Netz, die sich ein illegales Straßenrennen mit über 130 km/h liefern.

 

Moosach - Der Polizei in Moosach sind am Dienstagmorgen zwei Raser ins Netz gegangen. Zivile Beamten der Verkehrspolizeiinspektion München wurden kurz nach Mitternacht auf einen Pkw und ein Motorrad aufmerksam, die sich auf der Max-Born-Straße mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit ein illegales Straßenrennen lieferten.

Wie die Polizei berichtet, wurden die beiden Raser mit einer Geschwindigkeit von 134 km/h gemessen, erlaubt sind an dieser Stelle maximal 60 km/h.

134 statt 60 km/h - Polizei stoppt illegales Straßenrennen

Nachdem die Zivilbeamten nach kurzer Verfolgung die beiden Fahrer anhalten konnten, wurden anlässlich einer Verkehrskontrolle technische Veränderungen am Pkw festgestellt. Der Wagen wurde noch vor Ort sichergestellt, zudem wurden dem 35-jährigen Pkw-Fahrer aus Dachau, als auch dem 46-Jährige Fahrer des Motorrades aus dem Landkreis Dachau der Führerschein beschlagnahmt.

Die beiden Raser müssen nun mit einem Strafverfahren aufgrund eines illegalen Straßenrennens rechnen, zudem droht ihnen eine hohe Geldbuße, Punkte in Flensburg sowie ein zweimonatiges Fahrverbot.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading