Mit Messer bedroht Heimstetten: Unbekannter schlägt und raubt 14-Jährige aus

Die Polizei sucht nach Zeugenhinweisen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Überfall am S-Bahnhof: In Heimstetten ist am Sonntagabend eine 14-Jährige von einem Mann geschlagen und ausgeraubt worden.

 

Heimstetten - Die Jugendliche wartete am Sonntag, gegen 18.25 Uhr am Bahnhof auf die S-Bahn, als sich ein bislang unbekannter Mann neben sie setzte. Er zog ein Messer und forderte Bargeld von der 14-Jährigen. Nachdem die Jugendliche ihm Geld gegeben hatte, schlug ihr der Mann zweimal mit der Faust ins Gesicht. Anschließend flüchtete er.

Die 14-Jährige benachrichtigte Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes, die die Polizei und den Rettungsdienst informierten. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos. Das Kommissariat 21 hat die Ermittlungen übernommen.


Täterbeschreibung: Männlich, ca. 17 Jahre, ca. 1,70 m groß, schlank, blonde längere Haare, blasse Haut, blaue Augen, ungepflegte Erscheinung, er führte eine volle Edeka-Plastiktüte mit, er hatte ein Klappmesser mit dunkler Klinge dabei.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading