Mit Emily Blunt und Meryl Streep Colin Firth in der Fortsetzung von 'Mary Poppins'?

Der Schauspieler Colin Firth ist im Gespräch für die Rolle des William Weatherall Wilkins in 'Mary Poppins Retunrs'. Er würde Teil eines spektakulären Casts sein.

 

Der Schauspieler Colin Firth wird laut 'Variety' für die Rolle des William Weatherall Wilkins, dem Präsidenten der 'Fidelity Fiduciary Bank', gehandelt. Falls der 56-Jährige wirklich Teil des Projekts werden sollte, würde er neben Emily Blunt als Mary Poppins vor der Kamera stehen.

Meryl Streep ist bereits für Mary Poppins Schwester vorgesehen. Ben Whishaw übernimmt die Rolle des Michael Banks und Emily Mortimer spielt Jane Banks. Lin-Manuel Miranda leiht seine Stimme dem Laternenbeauftragten Jack. Rob Marshall übernimmt die Regie und leitet in Zusammenarbeit mit John DeLuca und Marc Platt die Produktion.

Emily Blunt verriet 'E! News' erst vor kurzem: " Wir haben vor ein paar Wochen einen unglaublichen Workshop für das Script gemacht. Es ist eine vollkommene Neuauflage des Ganzen. Und ich habe Angst und bin total begeistert, mitzuspielen. [...] Es ist mein Traum. Ich meine, sie ist so eine ikonische, nostalgische Figur fur die Leute. Es ist ein Geschenk an meine Kinder, dass ich die Mary Poppins dieser Generation sein darf." Die Schauspielerin lernt bereits die Lieder, um perfekt auf die Proben nächsten Monat vorbereitet zu sein. Das Original von 'Mary Poppins' wurde im Jahr 1964 veröffentlicht und zeigte Julie Andrews in der Hauptrolle und Dick van Dyke als Marys engsten Freund Bert. Die Neuauflage kommt im Dezember 2018 in die deutschen Kinos.

 

0 Kommentare