Mit der Musik unzufrieden Betrunkener 18-Jähriger verprügelt Band auf Faschingsparty

Der junge Mann war schwer betrunken, als er auf die Band losging. Foto: Armin Weigel/dpa

Die Band angegriffen, dann mit den Sicherheitsleuten geprügelt und schließlich auf der Trage des Rettungsdienst erschöpft eingeschlafen: So lief die Faschingsfeier eines 18-Jährigen in Niedernberg ab.

 

Niedernberg - Weil er wohl mit der Musik nicht zufrieden war, hat ein 18-Jähriger auf einer Faschingsparty in Niedernberg (Landkreis Miltenberg) die Band attackiert.

Wie die Polizei mitteilte, sprang der schwer betrunkene junge Mann am Freitagabend plötzlich auf die Bühne und schlug auf die Musiker ein. Anschließend prügelte er sich mit dem Sicherheitsdienst und schlief schließlich erschöpft auf der Trage des Rettungsdienstes ein. Immerhin: Die Sanitäter blieben von Prügeln verschont.

Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Welches konkrete Lied der Band ihm missfiel, ist nicht bekannt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading