Mit 100 km/h München: Illegales Autorennen über die Landshuter Allee

Mit über 100 km/h waren die beiden Fahrzeuge auf der Landshuter Allee unterwegs. (Symbolbild) Foto: imago

Zwei Männer lieferten sich auf der Landshuter Allee ein illegales Autorennen mit über 100 km/h. Die Polizei konnte einen stoppen, der andere raste davon.

Neuhausen - Am vergangenen Freitag konnte die Polizei gegen 23.50 Uhr zwei Autofahrer auf der Landshuter Allee beobachten, die sich augenscheinlich an Geschwindigkeit überbieten wollten. Wie die Polizei mitteilte, fuhren die beiden Fahrzeuge mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit, wechselten mehrmals die Fahrspur und überholten sich gegenseitig, so dass der Eindruck eines illegalen Autorennens entstand.

Mit über 100 km/h auf der Landshuter Allee 

Die Polizei verfolgte die beiden Autos und konnte mit Hilfe eines Videomesssystems feststellen, dass die Fahrzeuge streckenweise mit über 100 km/h auf der Landshuter Allee unterwegs waren, obwohl hier nur 50 km/h erlaubt sind. Laut Polizei wurden aufgrund der späten Uhrzeit jedoch keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Eines der beiden Fahrzeuge konnte die Polizei anhalten, während der zweite Fahrer floh. Bei dem angehaltenen 23-jährigen Fahrzeughalter beschlagnahmte die Polizei dessen Führerschein und Fahrzeug. Gegen den zweiten Teilnehmer des illlegalen Autorennens wird derzeit noch ermittelt.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading