Missglücktes Experiment Großhadern: Chemiebaukasten in Flammen - Bub (13) schwer verletzt

Die Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein Bub experimentiert in Großhadern mit einem Chemiebaukasten, ein Feuer bricht aus und entzündet die Kleidung des 13-Jährigen. Er erleidet schwere Verletzungen. 

 

Großhadern – Am Samstagabend ist ein 13-Jähriger bei einem Feuer in einer Wohnung in der Immastraße in Großhadern schwer verletzt worden. Wie die Feuerwehr berichtet, hatte der Bub in seinem Kinderzimmer im Obergeschoss des Einfamilienhauses mit einem Chemiebaukasten experimentiert. Dabei sei ein Brand ausgebrochen, die Flammen sprangen auf die Kleidung des Jungen über. 

Als die Eltern (beide 53) ihren brennenden Sohn die Treppe herunterrennen sahen, rissen sie ihm die Kleider vom Leib, wobei sich Mutter und Vater leichte Brandverletzungen an den Händen zuzogen. Das schwer verletzte Kind kam zur Behandlung in eine Münchner Spezialklinik. Auch die Eltern wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der 18-jährige bruder blieb bei dem Unglück unverletzt. 

Die Feuerwehr entrauchte die Wohnung. Die Polizei ermittelt zur Unglücksursache. 

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading