Missglücktes Abbiegemanöver Gegenverkehr übersehen: Sechs Verletzte nach Unfall

Bei dem Unfall wurden sechs Menschen, darunter zwei Mädchen (5, 7) verletzt. Foto: Gaulke

Bei einem missglückten Abbiegemanöver sind sechs Menschen, darunter zwei Kinder, am Sonntagabend verletzt worden.

 

München - Seine ganze Familie und er selbst sind am Sonntagabend verletzt worden, weil ein 34-jähriger Münchner beim Abbiegen ein entgegenkommendes Auto übersah. Auch das Paar in dem anderen Auto wurde bei dem Unfall verletzt. Der Familienvater fuhr auf der Eggenfeldener Straße stadteinwärts. Im Auto saßen seine Frau (32) und die gemeinsamen Töchter (5, 7).

Die Zufahrt zur A94 wird zeitweise gesperrt, der Verkehr umgeleitet

An der Anschlussstelle Zamdorf wollte der Mann nach links auf die A94 in Richtung München abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Audi Q5. Darin saßen ein IT-Experte (35) und eine Frau (34). Die beiden Autos krachten zusammen. Ein Polizeisprecher: "Alle sechs Insassen der beiden Pkw wurden verletzt." Der Daihatsu und der Audi wurden bei dem Zusammenstoß stark beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 35.000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Zufahrt zur A94. Der Verkehr musste umgeleitet werden.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading