Millie Brown kotzt auf Lady Gaga Demi Lovato: Lady Gaga ist nicht "cool"

Demi Lovato bei einem ihrer Auftritte Foto: Owen Sweeney/Invision/AP

Bei einem Auftritt auf dem SXSW-Festival in Austin hat es Lady Gaga mit einer Geschmacklosigkeit übertrieben. Die "Künstlerin" Millie Brown erbrach sich während dem Song "Swine" unter anderem in Gagas Dekolté. Kollegin Demi Lovato verurteilte die Aktion nun via Twitter und bezeichnete die Show als "überhaupt nicht ,cool'".

 

Austin - Eines kann Pop-Diva Lady Gaga (27, "Artpop") besonders gut: provozieren. Bei einem Auftritt auf dem texanischen SXSW-Festival hat sich Millie Brown - eine Künstlerin, die Bilder mit Erbrochenem "malt" - mehrfach auf die New Yorkerin übergeben. Sängerin und Gaga-Kollegin Demi Lovato (21, "Unbroken"), die bekanntlich seit Jahren mit einer Essstörung kämpft, hat den Auftritt nun via Twitter verurteilt.

"Traurig... als ob es nicht schon genügend Leute gäbe, die Essstörungen glorifizieren", schrieb die Sängerin sichtlich verärgert über Lady Gagas geschmacklose Showeinlage. "Es ist überhaupt nicht ,cool' oder ,künstlerisch'." Gaga-Fans verteidigten ihr Idol und sprachen davon, dass die "Artpop"-Sängerin selbst mit Bulimie zu kämpfen gehabt habe. Das mache die Sache laut Lovato aber nicht besser, was sie mit einer rhetorischen Frage verdeutlichte: "Also ist alles cool, wenn ich eine Rede über Selbst-Verletzung halte und mir dann anschaue, wie sich jemand bei mir auf der Bühne eine Wunde zufügt?"

 

1 Kommentar