Mietpreise Doris Dörrie: „München ist ein großes Neuschwanstein“

München darf nach Ansicht von Regisseurin Doris Dörrie (56) nicht noch teuerer und exklusiver werden. „Wir müssen uns davor hüten, dass München immer mehr zu einem Schloss wird, in dem nur wenige wohnen dürfen, weil es sich die Mehrheit nicht mehr leisten kann“, sagte sie dem Magazin „Prinz“ in Hamburg.

 

München/Hamburg – „Wenn es zu exklusiv wird, vertreiben wir auch alles Leben und jeden künstlerischen Ausdruck aus dieser Stadt.“ Sie liebe München. „Aber wir dürfen nicht vergessen, dass es ein großes Neuschwanstein ist.“ Die Mieten in München gehören bereits zu den teuersten in ganz Deutschland.

Zuletzt machte der Abriss der „Schwabinger 7“ Schlagzeilen und fachte eine Gentrifizierungs-Debatte an. Am früheren Standort der Kultkneipe sollen weitere Luxuswohnungen gebaut werden.

 

5 Kommentare