Memmingen Säugling durch Schläge des Vaters lebensgefährlich verletzt

Die Polizei konnte einen schweren Raub aufklären. Foto: Bundespolizei/Symbolbild

Ein 37-jähriger Mann ist am Donnerstagabend in Memmingen im Allgäu auf sein eigenes Baby losgegangen und hat es lebensgefährlich verletzt.

 

Memmingen -  Der Mann wurde festgenommen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Gegen ihn wird wegen versuchter Tötung ermittelt. Die 29 Jahre alte Mutter hatte vergeblich versucht, die Schläge gegen den Kopf des fünf Monate alten Kindes zu verhindern. Sie wurde durch Schläge des Mannes ebenfalls verletzt und ebenso wie das Kind im Krankenhaus behandelt. Der Angreifer ließ sich nach der Tat widerstandslos festnehmen. Warum er auf das Kind einschlug, ist bislang unklar.

 

0 Kommentare