Melissa McCarthy auf dem Chart-Thron "Tammy - Voll abgefahren" rast auf Platz eins der Kino-Charts

Tammy (Melissa McCarthy) muss improvisieren Foto: Warner Bros.Entertainment

Mit der Fußball-WM hat das Kino derzeit starke Konkurrenz. Die besten Chancen, fiebernde Fußball-Fans von den Bildschirmen wegzulocken, hat offenbar noch Melissa McCarthy. Mit ihrer Komödie "Tammy - Voll abgefahren" erklimmt sie in dieser Woche den Chart-Thron.

 

Melissa McCarthy (43) ist die neue Königin der US-Comedy. Die Amerikaner lieben das moppelige Energiebündel mit der großen Klappe - und auch hierzulande scheint sie gut anzukommen. So landet ihr neuer Film "Tammy - Voll abgefahren" promt auf Platz eins der deutschen Kino-Charts, wie GfK Entertainment am Montag mitteilte. 120.000 Menschen wollten die Komödie sehen, in der Tammy (McCarthy) ihren Mann, ihren Job und ihr Auto verliert und sich kurzerhand mit ihrer Großmutter (Susan Sarandon) auf einen turbulenten Road-Trip begibt.

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" muss sich hingegen in dieser Woche mit dem zweiten Rang zufrieden geben. Rund 80.000 Kinogänger wollten nicht als miese Verräter gelten und lösten Tickets für die Romanverfilmung. Angelina Jolie schafft es als "Maleficent - Die dunkle Fee" auch in dieser Woche in die Top drei und lockt als Gegenspielerin von Dornröschen 57.000 Zuschauer vor die Leinwand.

Der Kinderspaß "Tinkerbell und die Piratenfee" konnte sich bei 43.000 Zuschauern gegen die Fußballweltmeisterschaft durchsetzen. Die Geschichte von Peter Pans fliegenden Freunden landet damit noch vor den Komödien "Mädelsabend" und "A Million Ways To Die In The West", die sich den fünften Rang der Charts teilen.

 

0 Kommentare